Die Geschichte des Geldes


Neu

Die Geschichte des Geldes

Artikel-Nr.: 100-22
5,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Samirah Kenawi

Die Geschichte des Geldes

Kaum jemand hat die Geschichte des Geldes so umfassend und kenntnisreich beschrieben wie Samirah Kenawi. Dieses Download-Produkt war Teil des Gesamtmanuskripts von "Falschgeld - Die Herrschaft des Nichts über die Wirklichkeit", aus ökonomischen Gründen wurde dieser Teil nicht in die Printausgabe aufgenommen, die Leser des Buches finden darin jedoch einen Link zum kostenfreien Download dieses Teils.

Dass es Menschen gibt, für die Raub oder Glücksspiel die einzigen Methoden der Geld­beschaffung darstellen, betrachten wir meist als bedauerliche Ausnahmen. Wer den Umfang des organisierten Verbrechens in den Blick nimmt, das Wesen des Börsen­han­dels versteht oder die zunehmende Spielsucht zu Kenntnis nimmt, muss feststellen, dass diese Formen der Geldbeschaffung keineswegs unbedeutende Randerscheinungen darstellen, wie wir gern glauben möchten.

Die zweifellos bedeutsamste Geldquelle wird jedoch überhaupt nicht als solche wahrge­nommen – der Kredit. Damit ist nicht der Kredit des Häuslebauers gemeint, den dieser über Jahre oder Jahrzehnte hinweg mühsam abzahlt, also nachträglich abarbeitet. Damit sind all jene Kredite gemeint, die zwecks Geldbeschaffung aufge­nommen und niemals zurückge­zahlt werden. Ganz gleich, wofür der Kredit­nehmer das Geld ausgibt, er hat durch einen Kredit, den er nicht zurückzahlt, Geld erhalten, ohne vorher oder nachher dafür gearbeitet zu haben. Wir machen uns kein Bild davon, welchen Umfang diese Art der Geldbeschaffung inzwischen angenommen hat. In gewissem Sinn kann man das so beschaffte Geld als Falschgeld bezeichnen.

Dass man Geld in großem Umfang erwerben kann, ohne dafür arbeiten zu müssen, wird in den unzähligen Büchern über das Geld nicht erwähnt. Dort wird vielmehr der Mythos gepflegt, dass Geld ein allgemeines Arbeitsentgelt ist. Tatsächlich muss jedoch nur ein Teil der Menschheit für Geld arbeiten, der andere kennt Mittel und Wege, um sich Geld ohne Arbeit zu verschaffen.

Solche Mittel und Wege existieren, seit es Geld gibt. Sie haben sich allerdings in dem Maße verändert, in dem sich der Ursprung des Geldes verändert hat.

Diese Kategorie durchsuchen: E-Books