Wolf's wahnwitzige Wirtschaftslehre Band IV


Wolf's wahnwitzige Wirtschaftslehre Band IV

Artikel-Nr.: 100-4
9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Egon W. Kreutezer, Wolf's wahnwitzige Wirtschaftslehre, Band IV - Eigentum und Teilhabe setzt den Schlussstein in einen weiten Gedankenbogen mit dem Modell eines "idealen" Eigentumsrechts. Der Schutz des Eigentums steht im Rang eines Menschenrechtes. Art. 17 der Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen besagt: Jeder Mensch hat allein oder in Gemeinschaft mit anderen das Recht auf Eigentum. Niemand darf willkürlich seines Eigentums beraubt werden. Kann es jedoch "Menschenrecht" sein, durch ungezügelte Wahrnehmung von Eigentumsrechten andere Menschen zwangsläufig und unausweichlich in Abhängigkeiten zu bringen? Darf Eigentum die notwendige und sinnvolle Nutzung von Grund und Boden, von wissenschaftlichen Erkenntnissen, von nützlichen Erfindungen verhindern? Welchen Kriterien muss Eigentum entsprechen, damit es als gutes, friedliches Eigentum gelten kann, auf das jeder Mensch einen Anspruch hat? Wodurch erlangt Eigentum jenen aggressiven Charakter, der rücksichtslos an der Vermehrung des Reichtums einiger Weniger arbeitet - und damit immer mehr Menschen an der Wahrnehmung ihrer Menschenrechte auf Eigentum, Arbeit, Erholung und Freizeit, Kleidung, Nahrung, Wohnung, Kinderschutz, Bildung und Kultur hindert oder sie sogar unmöglich macht? Aus dem Grundsatz: Jedem Menschen steht ein Recht auf angemessene Teilhabe an den Ressourcen des Planeten zu, entwickelt der Autor in Band IV die Unterscheidung zwischen "friedlichem" und "aggressivem" Eigentum und zeigt auf, welche realistischen Möglichkeiten bestehen, um die Macht des aggressiven Eigentums zu brechen.

Diese Kategorie durchsuchen: E-Books